Aktuelles

  • Neue Projekte 2014

    Im Januar 2014 hat verikom zwei neue Projekte gestartet.

    Das Projekt Aufbruch! bietet Menschen, die Opfer von häuslicher Gewalt und Zwnagsheirat geworden sind, berufliche Orientierung und Eingliederung.

    Das Projekt PerLe – Perspektiven für ein Leben in Hamburg„richtet sich an Flüchtlinge mit ungesichertem Aufenthalt und bietet Beratung, Coaching und Qualifizierung.

    Weitere Informationen zu beiden Projekten finden Sie auf dieser Webseite unter „Projekte“.

     

  • Europäische Broschüre zum Mentoring

    Die kürzlich erschienen Broschüre „European Network for Educational Support Projects“ zum Mentoring für Schülerinnen und Schüler steht jetzt zum Download zur Verfügung:

    verikom | ENESP-Brochüre

     

  • Projekt „Vatervorbild“ vom BAMF als best practice ausgezeichnet!

    Das Projekt „Vatervorbild“, das  in Kirchdorf-Süd Väter und Großväter zusammen bringt und mit ihnen Fragen der Partizipation und der Übernahme von Erziehungsverantwortung diskutiert und im Stadtteil bewegt, wurde vom BAMF als best practice- Projekt ausgezeichnet.

    Im Rahmen der Nürnberger Tage für Integration am 13. und 14. Juni 2013 wurde der Preis feierlich überreicht.

    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg

     

  • verikom unterstützt „St. Pauli läuft gegen Rechts!“

    Am 2. Juni läuft verikom gemeinsam mit dem FC St. Pauli und vielen anderen HamburgerInnen *links rum* um die Außenalster. Der Volkslauf ab 9:30h und der Volksauflauf ab 9:45h richten sich gegen Rassismus und Faschismus. Hier ein Zitat aus dem Aufruf:

    „Noch immer können Neonazis und Faschisten ihre menschenverachtenden Parolen verbreiten, können zu Wahlen antreten und Terror verbreiten. Erinnert sei in diesem Zusammenhang daran, dass eine Gruppe wie der NSU 13 Jahre lang mordend und brandschatzend agieren konnte. Erinnert sei daran, dass seit Anfang der 1990 Jahre über 180 Menschen durch rechte Gewalt ums Leben gekommen sind.

    Wir werden auch weiterhin fremdenfeindliche, rechtsextreme, antisemitische und rassistische Äußerungen, Gewalttaten und Anschläge sowie menschenverachtende Hetze, Terror und Mordtaten der Faschisten nicht länger dulden. Wir werden auch weiterhin für Aktionen vielfältigster Art, von Veranstaltungen und Kundgebungen über Demonstrationen bis hin zu zivilen Ungehorsam wie z.B. Blockaden, gegen Nazi-Aufmärsche und -Kundgebungen mobilisieren.“

    Lauft alle mit: für eine solidarische Gesellschaft – gegen Neonazis und Faschisten!

    Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.fcstpauli-marathon.de/gegenrechts/

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv-Aktuelles