Hamburg meine PerLe

„Ich immer lächle und habe Hoffnung hier zu bleiben“

Während des dreitägigen Workshops „Hamburg – Meine PerLe“, der im Dezember 2014 im Rahmen des Projektes PerLe – Perspektiven für ein Leben in Hamburg angeboten wurde, ging es um Themen, wie Flüchtlinge Hamburg erleben, wie sie hier leben, welche Möglichkeiten sie haben und was sie sich wünschen. Dieser Workshop wurde mit einer Filmkamera begleitet. Aus dem so entstandenen Filmmaterial ist dieser Kurzfilm produziert worden.

„Familien mit Kindern haben so viele Probleme im Heim“

Die unsichere Bleibesituation der Flüchtlinge, gekoppelt mit problematischen Bedingungen in den Unterkünften, erschwert ihnen das Leben in Hamburg. Die Teilnehmenden des Workshops tauschten sich darüber aus, wo es Unterstützung und Angebote für sie gibt.

„Wegen des Krieges in Syria musste ich das Land verlassen und das Studium abbrechen“

Die große Hoffnung aller ist, nicht zurück in das Kriegsgebiet zu müssen, eine Wohnung und eine Arbeit zu bekommen, um eine bessere Zukunft für sich und ihre Kinder zu haben.
Dafür wünschen sie sich zum Beispiel, dass es in Hamburg ausreichend Deutschkurse gibt.

„Das ist meine Hoffnung: eine Wohnung, ein Kind, eine Arbeitsstelle.“