Junge Vorbilder

Junge Vorbilder sind Studierende, die überwiegend aus Einwandererfamilien und/oder sozial benachteiligten Stadtteilen stammen. Im Projekt „Junge Vorbilder“ geben sie ihre wertvollen Erfahrungen an SchülerInnen in den Stadtteilen weiter, in denen sie selbst groß geworden sind. Sie sind „Erfahrungsexperten“ und Rollenvorbilder, nicht selten haben sie auch einen ähnlichen muttersprachlichen und kulturellen Hintergrund wie ihre Mentees.

Interkulturelle Kompetenzen, Sprachkenntnisse sowie die Vorbildfunktion als Bildungsaufsteiger werden bei uns als wertvolle Ressource erkannt und gezielt vor allem in drei Bereichen eingesetzt:

  • Einzelmentoring
  • Kursmentoring an Schulen
  • YES – Young Mentors for Equality in Schools (Antidiskriminierungsworkshops)

2004 wurde das Projekt von verikom gegründet. Seit unserem Bestehen wurden bereits 240 MentorInnen erfolgreich ausgebildet. Unser Mentoring-Ansatz wurde inzwischen bundesweit mehrfach ausgezeichnet.

Unser aktueller Flyer (pdf)