Beratung für in Not geratene Menschen aus Rumänien und Bulgarien

Seit Januar 2016 bietet verikom am Standort Billstedt Beratung für Menschen aus Rumänien und Bulgarien an. Inzwischen ist das mehrsprachige Fachkräfte-Team des neuen Projektes komplett, so dass die Beratung direkt auf Rumnänisch oder Bulgarisch stattfinden kann.

Dieses neue Projekt trägt den Namen „step-in“. Es wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen (EAHP) gefördert. Zentrale Aufgabe ist die Unterstützung der Ratsuchenden beim Zugang zum vorhandenen Hilfesystem. verikom ist in dem Kooperationprojekt für den Bereich Billstedt und Umgebung zuständig, die ebenfalls beiteiligten Träger IKB e.V. für St. Pauli und Bildung und Integration Hamburg Süd gGmbH für den Stadtteil Wilhelmsburg.

Ein Info-Flyer auf Deutsch, Rumänisch und Bulgarisch steht hier zum Download bereit: Flyer_step-in