Lehrer & Schulen

Das Projekt richtet sich vor allem an Schulen in den Hamburger Stadtteilen Altona, Billstedt/Horn, Bergedorf und Wilhelmsburg. Aber auch engagierte Schulen aus anderen Stadtteilen können mitmachen.

Im Prinzip kann jede weiterführende Schule am Projekt teilnehmen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass sie die Durchführung selbst organisiert und koordiniert. Selbstverständlich wird sie dabei vom Projekt begleitend unterstützt!

Aufgabe der Schule ist vor allem die Vermittlung der zukünftigen Mentees an die MentorInnen. Und sie sollte dafür sorgen, dass das Projekt als eine gemeinsame Anstrengung von SchülerInnen, Kollegium und den Eltern verstanden wird. Das Projekt berät die Schule im Hinblick auf die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Etablierung des Mentoring-Ansatzes an der Schule. Dafür liegen in Hamburg mittlerweile acht Jahre Erfahrungen vor.

Aber auch Elterninitiativen, Förder- und Nachbarschaftsvereine oder andere Organisationen können die Initiative übernehmen, ein solches Projekt im Stadtteil oder an der Schule zu organisieren. Auch in diesem Fall stehen wir mit Rat und Tat gerne zur Seite.

Das Faltblatt des Projekts steht als Download zur Verfügung. Auf Wunsch schicken wir Ihnen selbstverständlich auch gerne Infomaterial zu unserem Projekt „Junge Vorbilder“ zu. Kontaktieren Sie uns gerne.