COACH

Informationen und Kontakt

verikom – Verbund für interkulturelle Kommunikation und Bildung e. V.
Projekt COACH
Norderreihe 61, 22767 Hamburg

Berufswegeplanung
Kerstin Oeverman
Tel.: 350 17 72 36
Fax: 350 17 72 -11
oevermann@verikom.de

Multiplikator/innenschulung
Barbara Feige
Tel.: 350 17 72 33
Fax: 350 17 72 -11
feige@verikom.de

Cristina Torres Mendes
Tel.: 350 17 72 38
Fax: 350 17 72 -11
torresmendes@verikom.de

Netzwerk FLUCHTort Hamburg PLUS

Das Projekt COACH ist Teil des Netzwerkes FLUCHTort Hamburg PLUS. Dieses Netzwerk wird im Rahmen des “ESF-Bundesprogramms zur arbeitsmarktlichen Unterstützung für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge mit Zugang zum Arbeitsmarkt” gefördert. Die Ko-Finanzierung erfolgt aus Haushaltsmitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales sowie aus Mitteln der Freien und Hansestadt Hamburg.

Geduldete Flüchtlinge sollen dabei unterstützt werden, ihre Chancen zur Integration in den Arbeitsmarkt zu verbessern, ihre Beschäftigungsfähigkeit zu erhöhen und ihre Vermittlung in Arbeit und Ausbildung zu steigern.

Berufswegeplanung für Flüchtlinge
COACH bietet erwachsenen Flüchtlingen mit mind. nachrangigem Zugang zum Arbeitsmarkt ein individuelles, intensives Coaching zur individuellen Berufswegeplanung und vermittelt und begleitet in berufliche Qualifizierung und Weiterbildung.

  • Berufliche Kompetenzermittlung
  • Berufliche Situationsanalyse
  • Beratung & Unterstützung bei der individuellen beruflichen Wegeplanung und deren Umsetzung
  • Hilfe bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Sozialpädagogische Hilfestellung und Begleitung
  • Vermittlung in Qualifizierungsmaßnahmen
  • Vermittlung in ESF/BAMF-Kurse

Multiplikator/innenschulung
Außerdem bietet COACH Fortbildungen für Multiplikator/innen zum Thema Arbeitsmarktzugang und –förderung für Flüchtlinge als Kundinnen und Kunden der Arbeitsagenturen und Jobcenter.

Themen der Fortbildung:

  • Aufenthaltsrechtliche Grundlagen
  • Zuständigkeit der Agentur für Arbeit und der Jobcenter für Beratung und Vermittlung für Bleibeberechtigte, Gestattungs- und Duldungsinhaber/innen
  • Zugang zum Arbeitsmarkt
  • Verfügbarkeit und Vermittelbarkeit
  • Mögliche Leistungen nach dem SGB II
  • Mögliche Leistungen nach dem SGB III
  • Angebote in Hamburg zur zusätzlichen Unterstützung