i.bera – Interkulturelle Beratungsstelle für Opfer von häuslicher Gewalt und Zwangsheirat

Fortbildungsangebot

Kontaktdaten
verikom – i.bera
Norderreihe 61
22767 Hamburg

Tel 350 17 72 -26
Fax 350 17 72 -12
i.bera@verikom.de

i.bera bietet Fortbildungen und Workshops für Multiplikator*innen an, die in ihrem beruflichen Kontext mit von häuslicher /familiärer Gewalt und/oder Zwangsverheiratung Betroffenen Kontakt haben.

Zielgruppen sind Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen sowie von Integrationskursen, Sozialpädagog*innen, Berater*innen, Stadtteilmütter und andere Gruppen.

Ziel der Fortbildungen und Workshops sind die Vermittlung von Kenntnissen über Hintergrundwissen, Definitionen zu häuslicher/familiärer Gewalt und Zwangsverheiratung, gesetzliche Regelungen, Handlungsmöglichkeiten und interkultureller Beratungsansatz. Die Fortbildung wird auf die entsprechende Gruppe thematisch ausgerichtet.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte
an uns unter i.bera@verikom.de
oder Tel. 040 / 350 1772 26.

 

Bundeshilfetelefon

Das Bundeshilfetelefon bietet:

  • Beratung für Betroffene, Personen des nahen Umfeldes sowie Multiplikator_innen
  • ist rund-um-die Uhr erreichbar
  • Sie werden in leichter Sprache beraten
  • Sie können in folgenden Sprachen beraten werden: Arabisch, Bulgarisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Persisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Serbe-Kroatisch, Spanisch, Türkisch, Vietnamesisch
  • Sie haben die Möglichkeit, sich detailliert zu den Themen  häusliche und familiäre Gewalt, sexualisierte Gewalt,  sowie Zwangsverheiratung zu informieren.